2. Advent

 

Wir sagen euch an (Text: Maria Ferschl 1895-1982)

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die zweite Kerze brennt!

So nehmet euch eins um das andere an,

wie auch der Herr an uns getan!

Freut euch, ihr Christen!

Freuet euch sehr.

Schon ist nahe der Herr.

 

Sich einander annehmen wie wir sind und erstmal die anderen anzunehmen wie sie sind! Was für eine Herausforderung!! Hier in der TelefonSeelsorge haben wir es immer wieder mit diesen Herausforderungen zu tun. Das gelingt mal mehr oder weniger gut. Aber wir versuchen es 24 Stunden 365 Tage im Jahr, nicht nur in der Adventszeit!

Wir sind da

Ihre TelefonSeelsorge

 

 

 

1. Advent

Wir sagen euch an (Text: Maria Ferschl 1895-1982)

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die erste Kerze brennt!

Wir sagen euch an eine heilige Zeit.

Machet dem Herrn die Wege bereit!

Freut euch, ihr Christen!

Freuet euch sehr.

Schon ist nahe der Herr.

 

Ein altes, vielleicht noch bekanntes Lied, das auf die Adventszeit einstimmt.

Seit einer Woche sind die Weihnachtsmärkte geöffnet, Menschen drängen sich, es beginnt eine unruhige, manchmal hektische Zeit. Vieles muss bedacht werden, organisiert und eingekauft werden: Da ist es nicht immer einfach, sich auch auf ruhige Momente zu besinnen, sich Zeit zu nehmen für Stille und auch Muße. Wir erleben in den Gesprächen mit Menschen, die uns in dieser Zeit anrufen viele Sorgen und Nöte: Einsamkeit, Krankheit, Armut, Todesfälle.

Die erste Adventskerze möchten wir für diejenigen anzünden, die aufgrund ihrer Lebenssituation diese Freude nicht erleben können.

Wir sind da

Ihre TelefonSeelsorge

 

 

 

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

 

Fast fertig:

Zur Umsetzung der Krisenkompass-App werden weiterhin Finanzierungsmittel benötigt! Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!!

Danke

Für mehr Informationen siehe Jahresbericht 2018

oder direkt unter:
www.krisen-kompass.app

 

„wenn Sie schon einmal schauen wollen?

Zum Prototyp geht es hier:
https://krisen-kompass.app/prototyp
 

 

 

 

 

Jahresbericht 2018

 

 

 

Die TelefonSeelsorge

Die TelefonSeelsorge ist eine bundesweite Organisation. Rund 7.500 umfassend ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielseitigen Lebens- und Berufskompetenzen stehen Ratsuchenden in 105 Telefon Seelsorgestellen vor Ort zur Seite. Der Name "TelefonSeelsorge" ist seit 1999 markenrechtlich geschützt. Inhaber der Marke sind die Evangelische Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e. V. und die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Beratung e. V.

Träger der TelefonSeelsorge sind die beiden christlichen Kirchen in Deutschland, die Evangelische Kirche (www.ekd.de; www.diakonie.de) und die Katholische Kirche (www.dbk.de). Die Stellen werden jeweils durch örtliche Gemeinden oder Bistümer unterstützt, erhalten teilweise Gelder aus öffentlicher Hand oder beispielsweise durch Spender.